ROSAlumni unterstützt das NGAWiss und die Vernetzung des Mittelbaus

Viele ehemalige Stipendiat*innen der Rosa Luxemburg Stiftung sind von den aktuellen Arbeits- und Forschungsbedingungen an Hochschulen und Universitäten betroffen und engagieren sich in den Kämpfen gegen Prekarität und eine Ökonomisierung von Forschung und Lehre. ROSAlumni beteiligt sich an diesen Auseinandersetzungen. In diesem Zusammenhang kooperieren wir mit dem „Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft“ beim Bundesweiten Netzwerktreffen zu der Frage „Wie streikfähig werden?“.

In den Workshops des Vernetzugstreffen werden sicherlich auch Themen aufgegriffen, die sich aus unserer Unterstützung des Netzwerks Prekäres Wissen oder unserer Veranstaltung zu akademischen Arbeitskämpfen in der Türkei und Deutschland ergeben.

Das Treffen wird am 1. und 2. Juni in Berlin stattfinden. Ein vorläufiges Programm, aktuelle Informationen und Hinweise zur Anmeldung und Kinderbetreuung findet ihr hier.

„Academics, unite!“ bei Radia Obskura

Für diejenigen, die bei unserer Veranstaltung zu akademischen Arbeitskämpfen in der Türkei und in Deutschland nicht dabei sein können, gibt es am Freitag, 2. März, von 18–19h noch einmal die Gelegenheit auf Pi Radio einzelne Teile der Diskussion mit Zeynep Kıvılcım und Peter Ullrich im Rahmen einer Sendung über  „Widerstand mit Methode“ anzuhören.

Genaue Informationen findet ihr hier: https://piradio.de/programm/sendung/35497.html#Berliner

Für alle, die darüber hinaus Interesse an der Veranstaltung haben, gibt es die Podiumsdiskussion mit Zeynep und Peter hier zum Nachhören: https://www.freie-radios.net/87613

 

Academics, unite! Academic labour struggles and collective organization – a dialogue between Turkey and Germany

18. February 2018 | 14-16h
Salon | Rosa-Luxemburg Stiftung
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

In recent years, protest against precarious labour conditions in Germany has been growing. Despite an extremely low degree of unionization, more and more initiatives have started to self-organize, especially against the high proportion of short-term contracts. We want to take up these developments, strongly supported by ROSAlumni, and enter into a dialogue about the Turkish experiences with the collective organization of academic labour. Weiterlesen

Netzwerk Prekäres Wissen

Mit Unterstützung von ROSAlumni hat sich das „Netzwerk Prekäres Wissen“ gegründet, als Plattform zum solidarischen Austausch und zur inhaltlichen Beschäftigung mit Prekarisierung in der Bildungs- und Wissensarbeit. Das Netzwerk lädt zu seinen offenen Treffen ein! Mehr über Ziele und Inhalte hier.

FABRIKEN DES WISSENS – Bericht

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift ROSALUX erschien ein kurzer Bericht über die Veranstaltung „FABRIKEN DES WISSENS – ARBEITSBEDINGUNGEN UND ARBEITSKÄMPFE IM WISSENSCHAFTSBETRIEB“ von Laura Stielike und Peter Ullrich. Eine ausführliche Dokumentation der Veranstaltung wird demnächst hier veröffentlicht.

FABRIKEN DES WISSENS – ARBEITSBEDINGUNGEN UND ARBEITSKÄMPFE IM WISSENSCHAFTSBETRIEB

Einladung zur Podiumsdiskussion und Workshop:

„FABRIKEN DES WISSENS – ARBEITSBEDINGUNGEN UND ARBEITSKÄMPFE IM WISSENSCHAFTSBETRIEB“

25. – 26. JANUAR 2013       Kurzer Veranstaltungsbericht

Arbeit in der Wissenschaft ist zunehmend prekär

Akademiker_innen scheinen privilegiert: ihr Einkommen ist höher als das anderer Berufsgruppen, sie haben ein geringeres Risiko, arbeitslos zu werden, und einen größeren Handlungsspielraum in der Gestaltung ihrer Arbeit. Für das Berufsfeld Wissenschaft trifft diese Beschreibung jedoch auf die Mehrzahl der Beschäftigten nicht zu: Die meisten Personen sind befristet beschäftigt, oftmals Weiterlesen