ROSAlumni unterstützt das NGAWiss und die Vernetzung des Mittelbaus

Viele ehemalige Stipendiat*innen der Rosa Luxemburg Stiftung sind von den aktuellen Arbeits- und Forschungsbedingungen an Hochschulen und Universitäten betroffen und engagieren sich in den Kämpfen gegen Prekarität und eine Ökonomisierung von Forschung und Lehre. ROSAlumni beteiligt sich an diesen Auseinandersetzungen. In diesem Zusammenhang kooperieren wir mit dem „Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft“ beim Bundesweiten Netzwerktreffen zu der Frage „Wie streikfähig werden?“.

In den Workshops des Vernetzugstreffen werden sicherlich auch Themen aufgegriffen, die sich aus unserer Unterstützung des Netzwerks Prekäres Wissen oder unserer Veranstaltung zu akademischen Arbeitskämpfen in der Türkei und Deutschland ergeben.

Das Treffen wird am 1. und 2. Juni in Berlin stattfinden. Ein vorläufiges Programm, aktuelle Informationen und Hinweise zur Anmeldung und Kinderbetreuung findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar